Unser aktuelles Projekt

Betreut werden die meisten Tiere, die wir hier vorstellen, von einer einzelnen Frau in Rumänien, die als kleiner Verein einen täglichen Überlebenskampf für die Straßenhunde und sich führt.

Wir können ihr den harten Alltag unter schlechtesten Voraussetzungen nicht abnehmen. Aber wir können gemeinsam Schritt für Schritt etwas verändern und damit langfristig zu besseren Lebensbedingungen beitragen - für Mensch und Tier. 

Dazu brauchen wir Menschen, die uns auf diesem Weg unterstützen wollen:

Wir brauchen Sie!


August 2020:

Wieder haben wir einen Futtertransport auf die Reise geschickt und dieses Mal waren auch Dinge zur Erleichterung des Alltagslebens der Helferin vor Ort mit dabei, wo es an allem mangelt, was eigentlich "selbstverständlich" sein sollte. Kühlschrank, Waschmaschine, Rasenmäher... wir hatten über Wochen zusammengetragen, was wir an intakten Gebrauchtgeräten bekommen konnten.


März 2020:

Buchstäblich auf den letzten Drücker konnten wir noch eine Futterlieferung von 1,2 to innerhalb Rumäniens auf den Weg bringen, damit die über 100 Hunde in den nächsten Wochen versorgt werden können. Auch in Rumänien herrscht Corona-Ausnahmezustand und die Bewegungsfreiheit ist stark eingeschränkt.

Danke an alle Mithelfer, die mit ihren Kontakten, ihren großzügigen Geldspenden und ihrem Engagement dazu beigetragen haben, dass diese Aktion mit vereinten Kräften möglich war!